Der Zusammenhang zwischen Diabetes und Testosteron

Der Zusammenhang zwischen Diabetes und Testosteron

Wir untersuchen den Zusammenhang zwischen Typ 2-Diabetes und der Höhe der Testosteron-Spiegel bei beiden Geschlechtern

Das Risiko, an Typ 2-Diabetes zu erkranken, ist mit der ständig steigenden Anzahl an Männern, die mit dieser lebensbedrohlichen und lebensverändernden Krankheit diagnostiziert werden, noch nie so hoch wie heute gewesen.

diabetes und Testosteron

Obwohl häufiger Männer als Frauen an Diabetes erkranken (Sie können hier die Veröffentlichung einer der Studien lesen:, leiden Frauen unter einem einem höheren Risiko, ernste Komplikationen zu erleiden oder früher zu versterben. 

Was ist Typ 2-Diabetes?

Die Glukose wird in unserem Blut durch ein Hormon namens Insulin, das im Pankreas produziert wird, gesteuert und kontrolliert. Dieses Hormon wird nach dem Essen freigesetzt, um die Verarbeitung der Zucker in unserer Ernährung zu stimulieren. Somit können diese für die Energiegewinnung verwendet oder gespeichert werden. 

Bei Personen, die unter Diabetes leiden, sind die Zellen gegen Insulin resistent. Dies kann zu einem gesteigerten Glukosespiegel im Blut führen. Über einen bestimmten Zeitraum, vor allen Dingen, wenn diese Kondition nicht behandelt wird, kann die verringerte Kontrolle über den Blutzucker zu gesundheitlichen Problemen und bei einigen Personen sogar zum Tod führen. 

Es existieren zwei Arten von Diabetes: Typ 1 ist eine Krankheit, mit dem die meisten Personen, die darunter leiden, geboren werden oder in die in der frühen Kindheit auftritt. Sie entsteht durch eine Autoimmunantwort, die durch bestimmte genetische und andere Faktoren hervorgerufen wird und letztendlich zu einem fast vollständigen Fehlen von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse führt.

Normalerweise wird sie mit regelmäßigen Insulinspritzen behandelt. Korrekt durchgeführt, erlaubt die Behandlung den darunter leidenden Personen, ein ganz normales Leben zu führen. 

Die Anzahl der Personen, die unter Typ 2-Diabetes leiden, ist am Steigen. Dies wird durch eine steigende Insulinresistenz hervorgerufen, welche wiederum durch bestimmte Lebensgewohnheiten, Übergewicht und eine schlechte Ernährung entsteht. Männer besitzen ein zweifach höheres Risiko, an Typ 2 zu erkranken, vor allen Dingen im Alter von 35-54 Jahren. 

Frühzeitig erkannt, können die Erkrankten die Symptome kontrollieren und das Problem sogar loswerden, wenn Änderungen bei Ernährung, Lebensgewohnheiten und Sport durchgeführt werden. Unerkannt oder ignoriert, kann sie – wie Typ 1 – zu einigen unangenehmen, gesundheitlichen Problemen führen. Im Extremfall kann dies Amputationen*, Erblinden und sogar den Tod bedeuten.  

*Als ein schockierendes Beispiel: In Großbritannien wurden 2017 aufgrund der Auswirkungen von Typ 2-Diabetes über 12000 Amputationen der unteren Gliedmaßen durchgeführt. 

Testosteron und Diabetes – Der Zusammenhang

testosteron

Das androgene Testosteron ist ein Hormon, das in Männern vorkommt. Es kontrolliert im Prinzip alles „Männliche“: Geschlechtstrieb, Muskeltonus, Energie, Kraft, tiefe Stimme, Körperbehaarung und Fruchtbarkeit. In Frauen kommt es in sehr kleinen Mengen vor und hilft, das hormonale Gleichgewicht beizubehalten, vor allen Dingen während und nach den Wechseljahren. 

Testosteron ist mit dem Anlegen von Körperfett verknüpft. Hier existieren zwei Arten der Anlagerung, das viszerale Fett und das Fett im Unterhautfettgewebe. Ersteres ist das Fett, das um die Organe herum angelagert wird. Das zweite ist das Fett, das direkt unter der Haut abgelagert wird (und dadurch den berüchtigten Bierbauch bildet).

Typ 2-Diabetes wurde direkt mit der Anlagerung von viszeralem Fett in Verbindung gebracht, das Fett um die Organe. Klinische Studien haben aufgezeigt, dass Männer, die Typ 2-Diabetes entwickelten, normalerweise einen Überschuss an Bauchfett besitzen und gleichzeitig an einer verringerten Testosteron-Produktion leiden. 

Da ungefähr 18% aller Männer einen niedrigen Testosteronspiegel aufweisen, stellt dies eine beunruhigende Tatsache dar – vor allen Dingen, wenn man die Auswirkungen der verringerten Testosteronproduktion (reduzierter Muskeltonus, gesteigerte Speicherung von Körperfett) als eine direkte Vorstufe zu Typ 2-Diabetes betrachtet. 

Die Risiken von Typ 2-Diabetes bei Männern und Frauen

testosteron diabetes

Die Symptome, die mit Typ 2-Diabetes in Verbindung gebracht werden, sind im Prinzip bei beiden Geschlechtern gleich. Ein gesteigertes Durstgefühl, Erschöpfung, Schwindelgefühle, Gewichtsverlust und ein ständiges Gefühl, urinieren zu müssen, sind die am häufigsten vorkommenden Erscheinungen. 

Zusätzlich können Männer auch an einer verringerten Muskelmasse und der Entwicklung von Geschlechtspilzen leiden. Frauen leiden unter Umständen unter Blasenentzündungen, Polyzystische Ovar-Syndrom und Pilzinfektionen. 

Falls Diabetes nicht korrekt behandelt wird, können die folgenden, extrem unangenehmen Krankheitsbilder in Erscheinung treten: Neuropathie, Nieren- und Herzkranzerkrankungen, als auch Retinopathie. 

Männer können unter erektiler Dysfunktion leiden. 

Frauen scheinen unter einem höheren Risiko für Herz- und Nierenerkrankungen zu leiden. Auch können Depressionen häufiger auftreten. 

Es scheint, als ob Männer Typ 2-Diabetes bei einem niedrigeren BMI als Frauen entwickeln. Wissenschaftler glauben, dass dies durch die Verringerung der Testosteronproduktion im Alter begünstigt wird. Trotz allem leiden Frauen mit Typ 2-Diabetes unter dem Risiko, mit weitaus ernsteren Erkrankungen konfrontiert zu werden. 

Mit der Verbindung zwischen dem altersbedingten Testosteron-Abfall in Männern und dem Auftreten von Typ 2-Diabetes sollte man sich überlegen, mit der Einnahme eines guten, natürlichen Testosteron-Supplements zu beginnen. Diese natürlichen Nahrungsergänzungsmittel treiben Ihren Körper zu der Herstellung von mehr natürlichem Testosteron an. 

Dies kann weitreichende Vorzüge für die Gesundheit haben. Eine gesteigerte Testosteronproduktion kann den Muskeltonus erhöhen, die Libido und Energielevel verbessern, die Stimmung anheben und das Körperfett reduzieren.

Letzteres ist das wichtigste Element in der Vermeidung und der Behandlung von Typ 2-Diabetes. 

Lernen Sie hier mehr über natürliche Testosteron-Booster

BESTBEWERTETER TESTOSTERON BOOSTER DES JAHRES
TestoFuel (Bewertet 5/5)

Was macht TestoFuel zu unserem beliebtesten Muskel-Ergänzungsmittel?1boxrightsmall

Es ist einfach - mit einer unvergleichlichen klinisch zugelassenen Formel, beeindruckenden Ergebnissen PLUS der längsten Geld-zurück-Garantie jeglicher Testosteron Booster.

Wir Haben Es Selbst Getestet – Entdecken Sie Unsere Ergebnisse